Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

eLearning und Kompetenzentwicklung

Unbenannt2.gif

Die Online-Educa wirft ihre Schatten voraus: Richard Straub , Director of E-Learning Solutions IBM EMEA und Präsident der E-Learning Industry Group (eLIG), wird dort an einer Podiumsdiskussion zum Thema „e-Learning: Kostensenker oder Innovationstreiber?“ teilnehmen. In einem Interview hat er vorab Stellung genommen:

eLearning bedeutete zu Anfang: traditionelles Lernen mit neuer Technologie. Doch es hat sich weiter entwickelt, wobei mehre Strömungen zusammenfliessen. Man spricht nun verstärkt über informelles Lernen; über Lernen, wenn es aktuell gebraucht wird, über Collaboration-Tools für Teams, über Communities. eLearning ist der große Strom, in den viel hinfliesst, was früher in getrennten Disziplinen stattfand. Die Technologie erfordert dies und ermöglicht es gleichzeitig.“

Diese Beschreibung gefällt mir sehr gut.
Bizzcheck.de, eLearning-Edition, 2 Dezember 2003