Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Performance Matrix bei UBS und imc

uco24.gif

Eine kleine Pressenotiz mit einem großen Versprechen: Auf dem 4. Learning Management Kongress der IMC in Saarbrücken soll die UBS mit einigen bemerkenswerten Aussagen an die Öffentlichkeit gegangen sein – so jedenfalls kolportiert es der mir vorliegende Newsletter. Sie betreffen die bei der UBS eingesetzte Lernplattform sowie die mit ihr gesteuerten Prozesse. Im einzelnen – und ich zitiere wörtlich und hebe die interessantesten Stellen fett hervor:

1. „Der gesamte Entwicklungsprozess läuft über einen einzigen Ausbildungskatalog, Steuerungselement ist ein einheitliches, rollenspezifisches Modell, das vorhandene und zu entwickelnde Kompetenzen mit sog. Key Contribution Areas verbindet.“
– Hier ist sie, die Verbindung von Kompetenzen und Lernprozessen – bleibt die Frage, ob Führungskräfte und Mitarbeiter zu entwickelnde Kompetenzen im Dialog (Selbstbild/ Fremdbild) identifizieren oder ob der Mitarbeiter „nur“ im Trainingskatalog nach Lernangeboten suchen kann, die bestimmten Kompetenzen zugeordnet sind …

2. „Die stärkere Ausrichtung darauf, was der einzelne Mitarbeiter durch gezielte Entwicklung zum Unternehmenserfolg beitragen kann, wird sich ab 2004 bei der UBS auch organisatorisch niederschlagen. ‚Wir werden ab Januar direkt im Rampenlicht der Geschäftsführung stehen, Aus– und Weiterbildung wird dann nicht mehr von HR, sondern von der Unternehmensstrategie her bestimmt‚, so Isler.“
– Neugierig macht, wie es sich genau „organisatorisch“ niederschlägt …

3. „Deshalb werden im nächsten Jahr Bildungscontrolling und Reportingfragen oberste Priorität geniessen. Isler: ‚Wir müssen uns sehr genau überlegen, welche Zahlen Aussagekraft für die Geschäftsführung haben. Fest steht, dass wir alles überdenken und lieb Gewonnenes über Bord werfen müssen.'“
– Das scheint wirklich ein übergreifender Trend zu sein, und es wird interessant sein zu beobachten, welche neuen Wege Unternehmen in Sachen Reporting gehen werden.
PS: Andrea Isler ist Leiterin des HR Competence Center eLearning bei der UBS.

Bizzcheck.de, eLearning-Edition, 17. November 2003