Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

At the Speed of Business: 5 A’s of the Corporate Learning Chain

Das Papier kreist um zwei wichtige Beobachtungen: 1) Obwohl Knowledge Worker immer mehr Arbeitszeit in die Suche von Informationen investieren, ist diese Suche in mehr als 50% der Fälle erfolglos. Das kostet. 2) Diese Suche endet nur zu einem geringeren Teil bei dem, was man formales Training nennt – mehr als zwei Drittel ist informell, ist informelles Lernen.
Wie können Mitarbeiter nun bei ihrer Suche unterstützt werden?

To solve this problem, companies must better align their learning infrastructure with how learners select the appropriate solution for their learning needs. To provide the maximum benefit to the enterprise, a corporate information resource system must be integrated into the Corporate Learning Chain.”

Vor diesem Hintergrund beschreibt das White Paper, wie die ideale Corporate Learning Chain aussehen sollte, um sowohl dem Mitarbeiter als auch dem Unternehmen optimalen Nutzen zu bringen. Das Abschlußkapital sollte man überspringen: SkillSoft hat das Papier gesponsert und so überrascht der abschließende Verweis auf die entsprechende Lösung wenig. Gibt dem ansonsten sehr guten Artikel ein kleines „Geschmäckle“.
IDC/ SkillSoft, Juli 2003